Hallo, MusikSofa! H2Prince im Interview

Nachdem Princi, wie ich ihn immer nenne, mich im letzten Interview mit Fragen gelöchert hat kam er nicht drum herum selbst einmal auf der anderen Seite platz zu nehmen und sich meinen Fragen zu stellen. H2Prince ist der Alias des Gründers von MusikSofa. Was es mit dem Spitznamen auf sich hat, wer das eigentlich ist und warum Pommes kein Lieblingsessen sein kann lest ihr hier. Viel Spaß!

Interview MusikSofa + H2Prince

H2Prince ist ebenfalls 23 Jahre jung, kommt aus dem Raum Mannheim / Heidelberg und arbeitet leidenschaftlich im Account Management. Internet und Webdesign war die Jugendliebe wie bei mir wohl die Musik. Vom klassischen Programmieren und designen kam er über die Informatik in den Vertrieb und ist dort auch geblieben.

Hallo Princi, wie gehts dir?

Hallo Ines. Ich bin etwas nervös, aber das liegt wohl am Lampenfieber, vor vielen Leuten zu sprechen!

 Sprichst du nicht normalerweise vor 20-30 Managern?

(lacht) stimmt. Ich bin eigentlich nicht nervös. Aber in der Rolle des Gründers muss ich mich erst noch zurecht finden. Aber Spaß beiseite, ich freu mich auf das Interview und deine Fragen.

 Dann lass uns gleich anfangen. Wie kam die Idee mit MusikSofa?

Nunja. Dazu muss ich ein wenig ausholen. Was MusikSofa überhaupt ist könnt ihr aber schonmal hier nachlesen. Die Idee kam mir vor gut einem Jahr. Ich interessiere mich schon immer für Webseiten, das Internet und Online Business. Eines Nachmittags saß ich so mit einem Freund zusammen und wir haben uns Videos angeschaut. Dann kamen wir auf Gitarren Covern. Ich habe mich geärgert keine Gitarre spielen zu können, obwohl ich mal einen Gitarrenlehrer hatte. Aber irgendwie hat mir das nie zugesagt. Die festen Zeiten, das teure Geld und die Empathie war irgendwie auch nie da. Und dann hat es gemacht.

Warum dann die Umsetzung erst 8 Monate später?

Um ehrlich zu sein war 2016 bei mir Privat so viel los, dass ich einfach nicht die Zeit gefunden hatte. Ich habe immer mal wieder angefangen, aber nie so richtig den roten Faden gefunden. Zumal ich selbst ja keine Gitarre und damit auch keine Videos produzieren konnte. Aber gegen Dezember, als ich die „altlasten“ des Jahres entfernt habe war ich immer noch so überzeugt von der Idee, dass ich gesagt habe jetzt, aber dann auch richtig. 

 Zum Glück bist du so hartnäckig geblieben 🙂

Ich denke MusikSofa ist im Kern eine gute Idee. Sicher, die Umsetzung ist hier und da nur semi-professionell und auch sicher verbesserungsfähig. Aber dafür haben wir den Feedback Bereich. Ansonsten ermöglicht MusikSofa es aber jedem Gitarre online zu lernen. Egal wo er herkommt, ob schüchtern oder extrovertiert und egal welches Einkommen er hat. Denn es war von Anfang an die Idee, einen kostenlosen Bereich zu etablieren und diesen auch immer zu halten.

Warum dann einen kostenpflichtigen Premium Bereich?

Ich weiß nicht wie viele, aber in MusikSofa sind mittlerweile hunderte an Stunden privater Freizeit geflossen. Du kannst das also eher als Schmerzensgeld sehen (lacht). Nein, natürlich kostet so ein Projekt auch viel Geld. Die Server, die Webseite, die Wartung, aber vor allem die Werbung. Um zumindest die Kosten zu decken gibt es entsprechend einen Premium Bereich. Aber -> Jeden Euro den wir Gewinn machen investieren wir auch wieder in Werbung. MusikSofa bleibt also ein in sich geschlossener Kreislauf.

Kannst du den Lesern noch etwas mehr erzählen was deine Aufgaben hier sind?

Naja das ist leicht gesagt. Ich kümmer mich um alles – außer die Musik 🙂

Jetzt Ines Videos anschauen

 

Genug über Arbeit gesprochen. Bereit für die wichtigen Fragen?

 Jederzeit!

 Lieblings Walt – Disney Film?

Grundsätzlich jeder, aber mit weitem Abstand Marry Poppins!

 Lieblingssport und Lieblingsessen?

Als ehemaliger Handballer lässt der Sport mich natürlich nie los. Mittlerweile verschiebt es sich aber eher ins Fitnessstudio.

Familie oder Tiere?

Ersteres habe ich zweiteres will ich wieder.

Ok. Wer noch mehr über dich erfahren will. Wie erreicht man dich?

Du kannst mich hier als H2Prince einfach als Freund hinzufügen oder eine Email an info@MusikSofa.org schreiben

Danke für deine Zeit! Das letzte Wort bleibt dir..

Nun ich Danke für das Interview. Ich denke MusikSofa hat wirklich Potential groß zu werden. Mir ist es wichtig, den Community Gedanken nach vorne zu stellen, weshalb wir auch unsere eigenen Community Richtlinien definiert haben. Wir möchten den Spaß und die Freude an dem Lernen neuer Dinge gerne teilen und den Menschen über das Internet mitgeben. Deswegen, teilt MusikSofa, erzählt es euren Freunden und vor allem: Work Hard – Play Harder!

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.